Was wir Waldgeister 2018 so gemacht haben:

Die Waldgeister suchen den Frühling (Februar 2018)

Auf einer Wanderung nach Raitenhaslach

  • haben wir eine Gerölllawine an einem Steilhang entdeckt und festgestellt dass sie gerade da abgegangen ist, wo keine Bäume standen.

  • die ersten Rosetten der Königskerze haben wir auch schon gefunden.

  • Nadelbäume ohne Nadeln? Viele junge Lärchen standen auf unserem Weg. Das war nicht einfach, auf den Namen des Baumes zu kommen. Der Baum trägt ja jetzt noch sein Winterkleid.

  • Wundervoll blühende Haselnuss-Sträucher haben wir genau betrachtet. Die männlichen Blütenstände sind uns ja alle bekannt. Aber die weiblichen? So winzig klein… Ein Wunder der Natur. Und warum wird die weibliche Blüte erst Ende April/Anfang Mai befruchtet? Wir fragten uns auch, was wir im Herbst mit den Früchten, den Haselnüssen machen und was wir aus den frischen Trieben basteln können.

Nach einer wohlverdienten Pause im Hof des Raitenhaslacher Kindergartens ging es dann bei strahlendem Sonnenschein wieder zurück.