Umwelttag mit dem Kreisjugendring an der Herrenmühle 21.4.2018

75 Kinder hatten sich angemeldet und das Wetter hat mitgespielt, so stand einer gelungenen Veranstaltung nichts mehr im Weg. Die Kinder teilten sich in 5 etwa gleichgroße Gruppen auf. Dort bekamen sie einen Tieraufkleber als Erkennungszeichen. Vom KJR kamen je Gruppe eine Begleitperson, deren Aufgabe es war, die Kinder von Station zu Station zu bringen und mit zu beaufsichtigen. Meist unterstützten sie die Stationsbetreuungen tatkräftig. Es gab folgende Gruppen: Spinnen, Spechte, Fische, Regenwürmer und Fledermäuse. Entlang des Mörnbachs hatten die Aktiven des BUND Naturschutz 5 verschiedene Stationen aufgebaut:

1. Leben unter unseren Füßen

2. Wasser in Bewegung

3. Kunstwerke aus Totholz

4. Leben im Bach

5. Spiele entlang des Mörnbachs

Waltraud Derkmann, Christl Budian, Roswitha Dauenhauer und Wolfgang Merches hatten in der Zwischenzeit eine wunderbare Brotzeit mit belegten Broten, geschnittener Gemüserohkost und heißen Wienern vorbereitet. Dazu servierten sie Apfelsaft und Mineralwasser und für die Erwachsenen Kaffee. Darauf stürzten sich die Kinder und alle Betreuungen in der Pause und zum Abschluss.

An alle Kinder: Ihr wart richtig super!

Wir sagen vielen Dank an alle Helfer und Betreuungen für ihren wunderbaren Einsatz! Vielen Dank auch an den KJR für die Finanzierung der Brotzeit und die Organisation.

Begrüßung
Fünf Gruppen werden gebildet
Die Spinnen
Die Regenwürmer
Die Spechte
Die Fledermäuse
Die Fische
Pause: Allen schmeckt's
Die Pause tat gut
Es gab leckere Brote
Waltraud vom Küchenteam
Wolfgang vom Küchenteam
Christl vom Küchenteam
Roswitha vom Küchenteam