Berlin-Demonstration 2018: ""Wir haben es satt!"

Anlässlich der "Grünen Woche" demonstrieren wir am 20. 1. 2018 für eine nachhaltige bäuerliche Landwirtschaft und gegen CETA, TTIP, Agrogentechnik und Massentierhaltung (siehe auf unserer Webseite einige entsprechende Artikel unter "Themen", "Landwirtschaft" die "Grüne Kiste" und "Politik (TTIP, ..)".

Informationen für die Fahrt:

Sonderpreis für die Mitfahrenden von 25 Euro pro Person, hin und zurück.
Anmeldung:
BUND-Naturschutz in Bayern, KG AÖ, Eveline Merches, Tel: 08671-85711,  E-Mail

Geplante Abfahrtszeiten (Fahrt mit dem Bus nach Berlin, am Freitag nacht):
Abfahrt Mühldorf, Bahnhof                                         22.30 Uhr, Freitag, 19.01.
Abfahrt Dorfen, Bahnhof:                                          ca. 23.00 Uhr, Freitag, 19.01.
Abfahrt Erding, Bahnhof:                                           ca. 23.30 Uhr, Freitag, 19.01.
Abfahrt Freising, Bahnhof:                                         ca. 24.00 Uhr, Freitag, 19.01.
Abfahrt Langenbruck, AB Ausfahrt/Pendlerparkplatz:       ca. 0.45 Uhr, Samstag 20.01.
Abfahrt Ingolstadt Nord, Araltankstelle:                        ca. 1.15 Uhr, Samstag, 20.01.20

Rückfahrt ab Berlin dann Samstagabend, 20.1.2018 ca. 21.00 Uhr; Ankunft in Mühldorf gegen 6 Uhr morgens am Sonntag

Im Anschluss einige Fotos von früheren Demonstrationen und ein Video von Campact, bei 1:36 Minuten sieht man kurz unser Altötting-Schild.

Übrigens: In einer BUND-Studie kam heraus: Putenfleisch aus Discountern ist zu 88% mit antibiotikaresistenten Keimen verseucht. Eine Folge des massiven Antibiotika-Missbrauchs in der Massentierhaltung. Wir haben es satt! 
Jetzt Landwirtschaftsminister Christian Schmidt auffordern: Tierfabriken stoppen! Tierschutz- und Arzneimittelgesetz müssen dringend verbessert werden. Reserve-Antibiotika dürfen in der Tierhaltung nicht mehr eingesetzt werden. Das Leid der Tiere in den Mega-Ställen muss ein Ende haben.


Bilder von der Demonstration in Berlin

Nach der Fahrt: Frühstück in Markthalle 9
In der Markthalle 9
Demo-Auftakt am Potsdamer Platz
Demo am Potsdamer Platz
Demo zieht am Brandenburger Tor vorbei
Prof. Dr. Weiger spricht am Bundeskanzleramt