Corona: Von der Ökonomie der Gier zur Gemeinwohlorientierung

Von unserem Landesvorsitzenden Richard Mergner und Landesbeauftragen Martin Geilhufe

Liebe Aktive in den Orts- und Kreisgruppen,
liebe Mitglieder im Landesvorstand und Landesbeirat,
liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

mittlerweile befinden wir uns in der sechsten Woche, in der das öffentliche und soziale Leben in Bayern aufgrund der COVID-19-Pandemie massiv eingeschränkt ist. Gerade unter uns Naturschützern, so wir gesund sind, empfinden vielleicht einige diese Zeit der Entschleunigung, eine Zeit, in der das Hamsterrad - der Wahnsinn dieser Wachstumsgesellschaft des immer schneller, höher und weiter - einmal gebremst wird, auch als ganz angenehm. Die Stille, weniger Verkehr, Himmel ohne Kondensstreifen ...

Doch es gibt auch viele Menschen, die ihren Arbeitsplatz verloren haben, mit Kurzarbeitergeld in massiven Finanznöten sind, nicht wissen, wie sie ihre Kinder betreuen sollen neben der Arbeit oder gar in Flüchtlingslagern noch mehr allein gelassen werden.

Denn die Welt steht ja nicht wirklich still und deshalb müssen wir schon jetzt im Blick haben, wie wir unsere Gesellschaft, unsere Welt, letztlich unsere Zukunft nach und mit den Erfahrungen der Corona-Krise gestalten wollen. Denn wichtige Weichen dafür werden jetzt gestellt.

Aus diesem Grund habe ich noch ein Videostatement verfasst, das sich schwerpunktmäßig mit einem Konjunkturpaket „Nachhaltigkeit“ beschäftigt, das die Klima- und Biodiversitätskrise genauso im Blick hat wie die Daseinsvorsorge und eine Gemeinwohlwirtschaft.

Anbei finden Sie meinen Text dazu bzw. können Sie sich unter diesem Link auch das Videostatement in einer Lang- und einer - eher politischen - Kurzversion ansehen:

Langversion: https://youtu.be/xYYD4iaHe1w

Kurzversion: https://youtu.be/K4QHlgd5rMY

Darüber hinaus schicken wir Ihnen noch ein etwas umfangreicheres Diskussionspapier zum Thema.

Wir freuen uns über Ihre Kommentare sowohl zu meinen Gedanken wie auch zum Diskussionspapier des gesamten Landesvorstandes und wünschen Ihnen Gesundheit und trotz aller Einschränkungen Freude im blühenden Frühling

Herzliche Grüße

Richard Mergner                                                                                     Martin Geilhufe

Landesvorsitzender                                                                                     Landesbeauftragter

BUND Naturschutz in Bayern e.V.
Bauernfeindstraße 23, 90471 Nürnberg
Tel. 0911 / 81878-10, Fax: 0911 / 869568
richard.mergner@bund-naturschutz.de

www.bund-naturschutz.de