"Haupt"-GEO-Tag am Samstag

Am Samstag, den 24. Juni trafen sich die Teilnehmer des GEO-Tages in der Osterwies Altötting, um die renaturierten Flächen und den Wald auf seine Artenvielfalt zu untersuchen. Um 7.00 Uhr starteten die Vogelkundler und um 9.30 Uhr alle anderen. Die Flächen liegen relativ weit auseinander, sodass nicht jeder am Ende überall gewesen sein konnte. Die Experten wurden von interessierten Laien begleitet, die sich tatkräftig an der Suche beteiligten und dabei großen Einblick in die Artenkenntnis der Experten und damit in die Artenvielfalt an sich bekamen. Gegen Mittag trafen sich alle wieder zu einer Brotzeit und stellten ihre Ergebnisse übersichtsartig vor. Damit war die Veranstaltung offiziell zu Ende. Ein kleiner Trupp Mykologen, Arachnologen und Botaniker untersuchte anschließend noch das kleine Bucher Moor ohne Laienbeteiligung. Michael Hohla hatte bereits Freitagnachmittag die Pflanzen im Gebiet untersucht und ca. 170 verschiedene gelistet. Till R. Lohmeyer hat wieder seine AMIS-Gruppe motivieren können und sie werden wohl ca. 30 Pilzarten, zumeist Baumpilze, erfasst haben. Das Wetter blieb bis mittags bedeckt, sodass die Teilnehmer optimale Bedingungen hatten. Jedenfalls wurde ausdauernd gesucht und am Basislager nachbestimmt, fachgesimpelt und die Beute der anderen bestaunt.
Highlights waren z.B. Schwarzer Holler, Schwarz-Erle, Sumpf-Stendelwurz, Schwarzspecht, Elritze, Zauneidechse, Wespenbiene, Kaisermantel und die Sumpfkreuzspinne.


Basislager
Nachbestimmung
Annika protokolliert mit!
Vogelexperte Ingo Gürtler
Beute
Eveline Merches, Expertin für Spinnen
Gerandete Jagdspinne - Dolomedes fimbratus
Gesattelter Zahnäugler - Lacinius ephippiatus
Hornweberknecht - Phalangium opilio
Jakob Preissler auf Spinnenfang
Kürbisspinne - Araniella cucurbitina
Larinioides suspicax
Waldwolfspinne - Pardosa lugubris w mit Jungen
Sumpfkreuspinne - Araneus alsine (Unterschlupf)
Prof. Michael Hohla, unser Pflanzenexperte
Blutweiderich - Lythrum salicaria
Karthäuser Nelke - Dianthus carthusianorum
Wiesen-Flockenblume - Centaurea Jacea subso. jacea weiße Form
Sumpf-Stendelwurz - Epipactis palustris
Waldtraud Derkmann, Expertin für Bäume und Sträucher bei der Vorstellung
Frosch am Teich der Jackie Ranch
Gefleckte Schnirkelschnecke - Arianta arbustorum
Gemeine Bernsteinschnecke - Succinea putris
Pflanzentrupp im Moor
Gewöhnlicher Hornklee - Lotus corniculatus (Moor)
Gemeiner Grashüpfer - Chorthippus parallelus (Moor)
Pilztrupp
Stephan Stadler, Experte für Käfer und Fliegen
Kleiner Fuchs - Aglais urticae
Zwitscherschrecke - Tettigonia cantans
Großes Ochsenauge / Maniola jurtina
Großes Ochsenauge
Südlicher Blaupfeil - Orthetrum brunneum
Gemeine Breitstirnblasenkopffliege - Sicus ferrugineus
Braunkolbiger Braun-Dickkopffalter / Thymelicus sylvestris
Braunkolbiger Braun-Dickkopffalter
Zauneidechse / Lacerta agilis
Zauneidechse