TETRA-Sender auf Hechenberg und anderswo

Einige vor allem technische Informationen zum TETRA-Funk (Wikipedia)


1. Position des BUND von 2008 zum Mobilfunk (bitte anklicken)

2. Die von der Stadt Burghausen geplante Information zur Technologie und möglichen Standorten findet am 4. 10. abends statt.

3. Die TETRA Technologie (digitaler Funk) soll den analogen Funk ablösen, wie ihn bisher die BOS (Behörden und Organisationen für Sicherheitsrelevante Aufgaben wie Polizei, Krankenhäuser, THW, Wasserwacht, ....) benutzt haben. Der analoge Funk war mit geringem Aufwand abhörbar, .... Daraus ergibt sich als Frage z.B.:
Welche Belastungen entstehen beim analogen, welche beim digitalen Funk, einmal in Sendernähe (Anwohner), dann beim Nutzer (Polizist, Wasserwachtler, ...).
Wird mit der Einführung von TETRA der analoge Funk eingestellt, Masten etc. abgebaut?

4. Die TETRA Technologie ist ca. 20 Jahre alt, war damals das "non plus ultra"; manche meinen, dass heute ein i-phone schon mehr kann. An einigen Stellen wird geklagt, dass Deutschland mit viel Föderalismus hinterherhinkt.

5. Die Kosten der Einführung explodieren (Artikel "Die Welt: Kosten", "SZ: Bürger zahlen", beide Artikel von 2010).

6. Die Technologie ist eingeführt in UK, Belgien, Estland, Finnland, Ungarn, Niederlande; Deutschland "hängt zurück". TETRA funktioniert in München, Aachen, Stuttgart und den Stadtstaaten Hamburg, Berlin, Bremen. Ansonsten sind 670 von 4300 Antennenstandorte installiert (Februar 2010), 270 sind am Netz.

7. Die britische Polizeigewerkschaft klagt wegen (angeblichen?) Schädigungen durch den Funk (siehe Artikel "GB Polizei klagt", von 2010).
Frage:
Wie sieht man hier diese Schädigungen? Ist das System in Deutschland identisch?
Ist die Polizei, Gesundheitswesen, Wasserwacht etc. hier über diese Probleme informiert?

8. Die Charite Berlin hat einen Versuch zu den Auswirkungen gestartet (Artikel, März 2010 "Studie Charite").
Frage: Gibt es noch keine ausreichenden Untersuchungen? Warum startet die Charite 2010 diesen Versuch?

9. Die SZ hat erkannt (!!), dass der Bürger die Kosten tragen wird!! ("SZ Bürger zahlen")

10. In der Schweiz hat ein Landwirt einen Zusammenhang mit blind geborenen Kälbern und einem Funkmasten gesehen. Diese wurde inzwischen abgebaut, die Kälber sind wieder sehend. Was genau das für ein Funkturm war ??? (BN-Wiesenfelden, von 2010). Dazu habe ich noch einige Infos, die ich gerne auf Anfrage zuschicke.
In der Schweiz wird ein ungepulstes System eingeführt (Polycom), allerdings sind auch dort schon Beschwerden von Polizeibeamten bekannt geworden (im Artikel "GB Polizei klagt")

http://www.elektrosmognews.de/news/20101017_235043.html