Aktive Bufdis im Gries

Etwas unerwartet haben wir Hilfe beim Aufbau des Naturerlebnispfades bekommen. Eine Gruppe von Jugendlichen war im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes zu einem Seminar in der Herrnmühle in Altötting. Dieses Seminar sah auch einen 3-stündigen praktischen Einsatz vor und wir konnten dabei im Bereich Naturschutz Arbeiten am Naturerlebnispfad anbieten.

Wir bedanken uns bei den Bundesfreiwilligendienstleistenden (Bufdis), die am Naturerlebnispfad im Gries mit Hand angelegt haben.

Auch das Spinnennetz als Ergänzung zur Spinnenstation nimmt langsam Gestalt an.
15 Bufdis waren auf einem Seminar in der Herrenmühle und haben uns spontan geholfen, am Natur-Erlebnispfad weiter zu bauen. Der Weg von der Herrenmühle zum Gries ist gottseidank nicht allzu weit.
Laub für den Laubtunnel zu suchen war kein leichtes Unterfangen, da es im Augenblick kaum Laub gab. Dafür konnte aber an den Querriegel zur Stabilisierung weitergearbeitet werden.
Voller Körpereinsatz beim Eingraben des Baumstumpfes, der später das Hinweisschild tragen soll. Die Jungs konnten wirklich stolz auf ihre Arbeit sein und freuten sich schon auf eine Dusche.
Arbeiten zur Filterstation
Am Laubtunnel
Ein bisschen Laub ließ sich aber trotzdem zusammen kratzen.
Dreckig aber glücklich!
Die Mädels ließen sich die schwere Arbeit nicht abnehmen und waren recht zäh ...
... während der Junge lieber mit seinen Haaren spielte.
Wasser für den Zement gabs im Mörnbach ...
... das aber auch zum Waschen der Füße nötig war.
Noch sieht man hier nichts, aber das sind schon die Vorbereitungen für die Bodenschichtstation.