"200 Jahre Grenzrichtungssteine an der Salzach/Saalach"

Datum
26.07.2020 09:30 - 17:00

Ort
Start der Exkursion: Bayerische Alm, Burghausen

Mehr zur Geschichte, dem Ziel, den Aufstellungsorten dieser Steine auf unserer Webseite.

Bayerischer Grenzrichtungsstein bei der Klaffmühle/Nonnreit bei Tittmoning (Foto E.-J. Spindler)K. B. G:  Königlich Bayerisches Gebiet Nro:      Nr. 42         42 1820     im Jahr 1820 gesetzt

Bayerischer Grenzrichtungsstein bei der Klaffmühle/Nonnreit bei Tittmoning (Foto E.-J. Spindler) K. B. G: Königlich Bayerisches Gebiet Nro: Nr. 42 42 1820 im Jahr 1820 gesetzt

200 Jahre Grenzrichtungssteine an Salzach/Saalach

An der Saalach/Salzach wurden 1820 insgesamt 52 Grenzrichtungssteinpaare gesetzt, je einer im "Königreich Bayern" und einer gegenüber im "Kaiserlich - königlich OEsterreich"; sie haben in Jahr 2020 ihren 200sten Jahrestag. Einige sind sehr leicht zu finden, bei anderen erfordert es Ausdauer und Glück.

Wir starten mit dem Rad an der Bayerischen Alm in Burghausen und fahren je nach Wetter über Asten nach Tittmoning, wo wir einen bayerischen Grenzrichtungsstein suchen, der unterhalb des kleinen Tittmoninger "Vorortes" Schlichten gesetzt wurde. Ein weiterer österreichischer Stein ist direkt an der Brücke zu finden. Dort können wir auch die Steine eines Bildhauerateliers betrachten, u.a. Kalkmarmor, wie wir ihn schon im letzten Jahr in den Adneter Steinbrüchen gezeigt bekamen. Dann fahren wir den österreichischen Hochwasserdamm nach Norden und suchen einen Stein ganz in der Nähe des verwunschenen Forsthauses "Lohjörgl", wo wir bei gutem Wetter eine Pause mit Brotzeit machen. Danach durch den Weilhartsforst zurück nach Burghausen. Mehr dazu auf unserer Webseite, wenn Sie mit der Suchfunktion „Grenzrichtungssteine“ suchen.

Nachdem die meisten Grenzrichtungssteine in den Flussauen bzw. an ihrem Rand gesetzt wurden, müssen wir auch auf einen sorgsamen Umgang mit der Natur achten.


Auf Grund der Sehsten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ist die Teilnahme an Exkursionen (vorerst) bis zum 19. Juli nur nach Anmeldung möglich.

* Hier die letzten Veranstaltungen in "Wort und Bild" 

* Hier "Monatliche Veranstaltungen, Umweltstammtische, ..."

* Hier der gedruckte "Veranstaltungskalender 2020" .