Buchvorstellung mit Diskussion: „Wer zur Quelle will, muss gegen den Strom schwimmen“

Das Buch handelt von einer dezentralen Wasserver- und -entsorgung.

Datum
24.01.2018 19:00 - 21:00

Ort
münchner zukunftssalon (oekom e.V.) Waltherstr. 29, Rückgebäude, 2. Stock; U-Bahn Goetheplatz

Buchvorstellung & Diskussion

„Wer zur Quelle will, muss gegen den Strom schwimmen“

Autor - Rafael Ziegler

am Mittwoch, den 24. Januar 2018, 19.00 Uhr

münchner zukunftssalon (oekom e.V.)

Waltherstr. 29, Rückgebäude, 2. Stock; U-Bahn Goetheplatz, Tel. 0 89 / 54 41 84 11

 

Innovation aus Bürgerhand für eine demokratisch-ökologische Wasserwirtschaft

Es waren die Bürgerinnen und Bürger, die ausgehend von eigenen Quellen und Brunnen nach und nach örtliche Wassernetze aufgebaut haben. Aber auch öffentliche Wasserversorger stehen manchmal kleineren dezentralen Versorgungsstrukturen ablehnend gegenüber. Vor allem im ländlichen Raum, wo noch eigene Brunnen oder Ortsteilversorgungen betrieben werden, wird häufig von den Behörden Druck ausgeübt, die eigenständige Wasserversorgungstraditionen aufzugeben und sich Zweckverbänden und Fernwasseranbietern anzuschließen. Ein Netzwerk von Bürgerinitiativen, angeführt von der Interessengemeinschaft kommunale Trinkwasserversorgung in Bayern – IKT -, kämpfen demgegenüber für den Erhalt und die Sanierung ihrer eigenen Quellen und Brunnen und für die dezentrale Klärung des Abwassers.

Der Philosoph und Wissenschaftler Rafael Ziegler lässt uns in seinem Buch an diesem kreativen Kampf ums Wasser teilhaben. Mittels Fallstudien zeigt er auf, wie selbstbestimmte Veränderungsprozesse in der Wasserwirtschaft gestärkt und Raum für Alternativen geschaffen werden können.

Grußwort: Christiane Hansen, Wasserallianz München        

Gesprächsteilnehmer

  • Sebastian Schönauer, IKT Bayern und stellv. Landesvorsitzender BUND Bayern

  • Dr. Rafael Ziegler, Uni Greifswald, Projektleiter

  • Arwen Callwell, Hochschule für Politik München – Forschung zu sozialen Innovationen

  • Christa Hecht, Allianz öffentlicher Wasserwirtschaft, - AÖW - Berlin

  • Günter Krell, Sprecher AK Wasser BUND Naturschutz Bayern

Moderation: Christian Hierneis, BUND Bayern, Vorsitzender der BN - KG München

Eintritt frei Anmeldung erbeten unter fa@bund-naturschutz.de oder 089 – 54 82 98 63

Für Rückfragen: Sebastian Schönauer, IKT Bayern und stellv. Landesvorsitzender BUND Bayern, sebastian.schoenauer@bund-naturschutz.de, Tel. 060-94984022

BUND Naturschutz in Bayern e.V.
Landesfachgeschäftsstelle Nürnberg
Bauernfeindstr. 23
90471 Nürnberg
Tel. 0911/81878-25
Fax. 0911/869568

lfg@bund-naturschutz.de
www.bund-naturschutz.de


* Hier die letzten Veranstaltungen in "Wort und Bild" 

* Hier "Monatliche Veranstaltungen, Umweltstammtische, ..."

* Hier der gedruckte "Veranstaltungskalender 2017" . Auch der von 2016 ist dort.