Feierliche Salzachsegnung

Die Kirchen in Burghausen laden ein zur Feierlichen Salzachsegnung

Datum
13.01.2019 14:00 - 15:00

Ort
Jugendherberge Burghausen, Kapuzinergasse 235

In der orthodoxen Christenheit ist es ein uralter Brauch, am Tag der Taufe Christi strömende Wasser zu segnen. Mit diesem Ritual wird auch und besonders die Bedeutung lebendiger Flüsse für das Leben der Menschen gewürdigt. Der Segen gilt dabei nicht allein dem Wasser, vielmehr der gesamten Schöpfung.

Zur Zeit der Pläne, die Donau in Niederbayern mit Staustufen zu kanalisieren, hat der Abt von Niederaltaich  in seiner Beziehung zur Ostkirche den Ritus der Flusssegnung an die Donau übernommen. Die alljährliche Segnung hat nicht unwesentlich dazu beigetragen, dass die Donau bei Niederalteich noch immer frei fließt. Dem Vorbild der Donausegnung folgen immer mehr Christen und feiern am Tag der Taufe Christi die Segnung ihrer Flüsse. Besonders dort,  wo noch immer geplant ist, Flüsse technisch zu verfremden, fühlen sich Christen durch die Enzyklika Laudato Si‘ von Papst Franziskus „Über die Sorge für das gemeinsame Haus“ gestärkt, für den Schutz der Natur, die Erhaltung der Schöpfung einzutreten. In diesem Sinne laden in diesem Jahr am 13. Januar zur Beispiel die Sektion Ruderting des Bayer.-Wald-Vereins zur Segnung der Ilz, der ökumenische Aktionskreis Lebendige Donau zur Segnung der Donau ein.

 


* Hier die letzten Veranstaltungen in "Wort und Bild" 

* Hier "Monatliche Veranstaltungen, Umweltstammtische, ..."

* Hier der gedruckte "Veranstaltungskalender 2018" .