Kunst und Trinkwasser im Altöttinger Forst

Mit Dr. Ernst-Josef Spindler fahren wir zu Kunstwerken und Trinkwasserbrunnen im Altöttinger Forst.

Datum
17.09.2017 09:35 - 17:00

Ort
Burghausen, Bahnhof

Radltour, am 17. Sept 2017

Seit 2015 gibt es im Altöttinger Forst nicht nur Trinkwasserbrunnen, mit teils hohen PFOA-Werten sondern auch das Kunstprojekt "Waldeslust". Letzteres wurde 2015 von den Staatsforsten initiiert und etliche Künstler haben mitgemacht. Auf dieser Tour werden wir deren Kunstobjekte besichtigen. Damit das Trinkwasser wieder trinkbar wird, muss das PFOA über Aktivkohlefilter entfernt werden, eine Aktivität, die der Verursacher, die chemische Industrie in Gendorf realisiert und bezahlt. Wir sprechen auch über andere, allgemeinere Wasserschadstoffe, wie Nitrat. 

Die Tour eignet sich auch für Familien mit sportlichen Kindern ab 12 Jahren! Bei schönem Wetter ist ein gemeinsames Picknick geplant, ansonsten gehen wir in eine Wirtschaft. Bitte Getränk und Brotzeit mitnehmen.

Treffpunkt ist um 9:35 Uhr am Burghauser Bahnhof, von dort fahren wir nach Kastl.
Treff:  Burghausen, Bahnhof
Leitung: Dr. Ernst-Josef Spindler
Die Teilnahme ist kostenfrei
Kurzfristige Änderungen (Wetter, …) auf unserer Webseite: www.altoetting.bund-naturschutz.de.

Veranstalter:
Bund Naturschutz Kreisgruppe Altötting
Bahnhofstr. 48
84503 Altötting
Tel: 08671-507 40 17
FAX: 08671-85722
E-Mail: altoetting@bund-naturschutz.de
Internet: http://www.altoetting.bund-naturschutz.de