Zur Startseite
  • Links

Projekte

Natur- und Umweltthemen

Pfui Spinne; Exkursion am 15. Mai 2022

48 spinnenbegeisterte TeilnehmerInnen trafen sich bei bestem Wetter im Garten der Familien Müller (sen. und jun.). Gespannt und höchst interessiert lauschten sie den Ausführungen von Eveline Merches zum Leben dieser Achtbeiner. Gerade auch die vielen Kinder waren mit großem Interesse dabei und stellten viele gute Fragen.

Nach der Theorie und der Einweisung in die Fangtechniken machten sich die Kinder und Erwachsenen in Gruppen auf, um einige Spinnen zu fangen. Das Gelände der Familien Müller ist sehr strukturreich gestaltet, sodass es dort die unterschiedlichsten Lebensräume, nicht nur für Spinnen, gibt. Da war es nicht erstaunlich, dass schon gleich nach dem Start die ersten gefundenen Spinnen zur Bestimmung gebracht wurden. So landeten viele verschiedene Spinnenarten in den Fangdöschen, die zum Teil nachher unter dem Binokular bestaunt wurden. So wurden z.B. sehr häufig die kleinste unserer Radnetzspinnen, die Streifenkreuzspinne entdeckt. Zu den größeren Fund-Exemplaren gehörten die Listspinne, ein noch junger Nachtwolf und das Männchen des Ufer-Laufwolfs.  Auch die Streckerspinnen hatten schon eine gewisse Größe, waren aber noch nicht erwachsen. Ein paar wenige Exemplare an Springspinnen landeten ebenfalls in den Klopfschirmen. Besonders schön ist der Kupfrige Sonnenspringer mit seinen neongelben Tastern. Der Wipfelspringer war ein unerwarteter Fund. Diese wärmeliebende Art wird nicht oft gefunden. Unten ist die Liste mit den gefundenen Arten, soweit bestimmbar, angehängt.

Die Kinder haben super mitgemacht und durften zur Belohnung mit Michael Müller auf dessen umgebauten Oldtimer-Eintakter-Traktor eine größere Runde fahren. In der Zwischenzeit gab es für alle Kaffee und Kuchen, den die beiden Familien sehr liebevoll vorbereitet hatten. Eine von Ihnen aufgestellte Spendenbox wurde rege genutzt, sodass die BN-Kreisgruppe eine erkleckliche Spende mit heimnehmen durfte.

Wir sagen vielen Dank an Marianne und Michael Müller, sowie Alois und Michaela Müller für die Super-Bewirtung und für das zur Verfügung stellen der Flächen und Sitzgelegenheiten. Allen TeilnehmerInnen danken wir für das große Interesse und die Spendeneinlagen.