Zur Startseite
  • Links
  • Newsletter

Projekte

  • Übersicht
  • Schleiereulenprojekt

Natur- und Umweltthemen

Boden

Allgemeines zu Böden

Der Bodenatlas  wurde von der Heinrich-Böll-Stiftung zusammen mit Le Monde Diplomatique und BUND herausgegeben. Eine wirklich gute Übersicht:
Zum internationalen Jahr des Bodens präsentiert der Bodenatlas Daten und Fakten über die Bedeutung und den Zustand von Land, Böden und Ackerflächen in Deutschland, Europa und weltweit. In bewährter Tradition bietet der Bodenatlas in zahlreichen Grafiken und Textbeiträgen einen aktuellen Einblick in den Zustand und die Gefährdung der Böden, von denen wir leben.

Ein spezieller Erosionsatlas für Bayern berücksichtigt über die "allgemeine Bodenabtragsgleichung" verschiedene für Erosion wichtige Faktoren.

Eine Studie von 2021 diskutiert den Humusaufbau im Boden, der nicht nur die Fruchtbarkeit steigert und erhält, sondern auch CO2 speichert und die Speicherfähigkeit von Wasser erhöht; Tendenzen, diese CO2-Speicherung mittels Zertifikaten zu honorieren werden aber abgelehnt. Der Klimaschutz durch Humusaufbau wird allerdings beim Kampf gegen den Klimawandel kaum als Klimagassenke helfen; es wird schwer genug sein, den C-Verlust im Humus durch den Klimawandel zu kompensieren.

 

Beteiligung des BUND am Volksbegehren "Flächenschutz"

Der Vorstand des BUND Naturschutz wird auf der Delegiertenversammlung eine Beteiligung des BUND beim Volksbegehren für den Flächenschutz, gegen die Flächenversiegelung empfehlen, wenn die Überparteilichkeit des Begehrens stärker zum Ausdruck kommt. Siehe dazu die Presseerklärung.


PFOA

* Seit vielleicht 2015 werden auch Kontaminationen des Bodens als problematisch angesehen, zumindest was die Kosten für die eventuell notwendige Entsorgung hochbelasteter Oberbodenschichten betrifft. Dazu hier einige Details.