200 Jahre Grenzrichtungssteine an Saalach und Salzach

Diese Darstellung der in 2020 genau 200 Jahre alten Grenzrichtungssteine an Saalach und Salzach wird ein Teil eines Führers zu kleineren Sehenswürdigkeiten entlang der "Unteren Salzach"" sein; wir wollen darin weniger bekannte Natur- und Kultur-Sehenswürdigkeiten beschreiben, die man selbst oder über einige Tourenvorschläge entdecken kann. Zur Mitarbeit wollen wir noch Heimat- und Naturforscher entlang der Salzach in Bayern und Österreich gewinnen.

2020 ist der 200ste Jahrestag der Grenzrichtungssteine, die 1820 gesetzt wurden, um die Salzach zu "richten"; als wilder Gebirgsfluss änderte sich ihr Flussbett bei jedem Hochwasser, frühe Regulierungsmaßnahmen genügten nicht, um einerseits den extrem wichtigen, einträglichen Salztransport von Reichenhall (und später Dürnberg und Hallein) nach Burghausen und Passau zu jeder Jahreszeit zu ermögllichen (inklusive der Treidelei der leeren Boote den Fluss hinauf); andererseits war die Hauptflussrinne immer wieder an anderer Stelle und damit die Grenze zwischen dem Königtum Bayern und dem kaiserlich-königlich Oesterreichischen Gebiet.

Es wurden insgesamt 52 Grenzrichtungsstein-Paare (meist gegenüber an den beiden Flussufern) gesetzt, von denen die meisten noch vorhanden sind und auch mit einer Google-Mymaps (leider funktioniert Mymaps nicht auf I-Pads und I-Phones) gefunden werden können. Eine Aufstellung dieser Grenzrichtungssteine des LDBV (Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung) mit Koordinaten, Bemerkungen über die Umgebung und sonstigen Besonderheiten wurde uns von Helmut Vogl zur Verfügung gestellt, dem wir hier sehr dankbar sind, da ohne ihn diese Bearbeitung nicht möglich gewesen wäre. Mit dem Bayernviewer und Zeitreise kann man ebenfalls die verschiedenen Grenzrichtungssteine finden, am leichtesten, wenn man eine Jahreszahl einstellt, bei der auf der österreichischen Seite keine Karte erscheint (so um 1920). (die Grenzrichtungssteine sind aber eingezeichnet und die Koordinaten erscheinen bei einem Rechtsklick mit der Maus. Die entsprechenden Grenzrichtungssteine in Bayern lassen sich dann relativ leicht meist gegenüber finden.)

Ein Artikel informiert über die Geschichte dieser Grenzrichtungssteine, über "Weisersteine" an einer anderen Salzach-Grenze zwischen Bayern und dem Erzstift Salzburg und andere Steine entlang der Salzach.