Blühflächen-Feldtag in Schönberg

Der Bayerische Bauernverband hat zusammen mit dem Imkerverein Schönberg einen Feldtag in Schönberg (PLZ 84573) am 14. Juli 2018 organisiert.

Zusammen mit Land- und Gastwirt Franz Esterl wurden auf dem Gemeindegebiet mehrere Flächen als Blühstreifen und Blühflächen angelegt. Neben Streifen am Waldrand in Bereichen, in denen die Erträge wegen der Beschattung durch den Wald ohnehin geringer ist, wurden auch noch unbebaute Bauparzellen mit verschiedenen Wildblumenmischungen eingesät.

Bürgermeister Alfred Lantenhammer aus Schönberg eröffnete den Feldtag. Der bayerische Umweltminister Dr. Marcel Huber stellte die Bedeutung der Artenvielfalt für unseren Lebensraum heraus. Anschaulich schilderte Maria Lohmeier das „Sommerloch“ im Nahrungsangebot für Bienen und Wildbienen und die Konsequenzen für die Stärke und Gesundheit der Bienenvölker. In einem Video wurde gezeigt, wie Franz Esterl die Blühstreifen und Blühflächen mit einer speziellen Fräse vorbereitet und dann einsät.

Unter der fachlichen Anleitung von Dominik Fehringer vom AELF in Pfaffenhofen wurden Blühflächen auf landwirtschaftlichen Grundstücken, freien Bauparzellen sowie in Privatgärten angelegt.

Beim anschließenden Feldrundgang wurden uns diese Blühstreifen und Blühflächen in Schönberg gezeigt und einige der Blühmischungen vorgestellt.

Ein gelungener Feldtag, für dessen Organisation wir dem Bauernverband und dem Imker-Kreisverband Mühldorf/Altötting gratulieren.

Blühmischungen

Bevölkerungsleitmischung
Schmetterlings- und Wildbienensaum
Veitshöchheimer Bienenweide
Cosmos