Zur Startseite
  • Links

Projekte

  • Übersicht
  • Schleiereulenprojekt

Natur- und Umweltthemen

Renaturierung einer Brennenfläche in Garching an der Alz

Am 21.Dezember 2021 wurde die Rückwandlung unseres Grundstücks bei Garching an der Alz zu einer Brenne offiziell begonnen. Dieses Projekt, soll einen Lebensraum wieder herstellen, der in den letzten Jahren durch Verbuschung verschwunden ist.

Brennen sind Bereiche in denen Flüsse Kiesbänke geschaffen haben. Durch eine Verlagerung des Flusslaufes sind dabei trockene und sonnige Flächen entstanden. Auf Grund des mageren Bodens war eine extensive Nutzung, z.B. als Schafweide möglich.

Das Brennenprojekt umfasst eine Entfernung von Strauch- und Baumbewuchs auf einem Teil der Fläche inclusive der Entfernung von Wurzelstöcken, um später eine ordnungsgemäße Pflege der Fläche zu gewährleisten. Diese Arbeiten werden im Winter durchgeführt und sind bis Ende Februar abzuschließen. Im Frühjahr wird die Fläche dann mit Saatgut, das auf naheliegenden Brennen gewonnen wurde, eingesät. Mit einer einmaligen Mahd im Herbst wird die Fläche offen und der Boden durch die Entfernung des Mähgutes mager gehalten.

Diese Maßnahme wird vom Bayerischen Naturschutzfonds mit 90 % gefördert.

Der Alt- / Neuöttinger Anzeiger hat über den Start der Brennenrenaturierung berichtet: "Startschuß für Brennen-Projekt in der Alz-Au"

Wir werden über die Fortschritte laufend auf unserer Internet-Site berichten.