Zur Startseite
  • Links

Projekte

Natur- und Umweltthemen

Lichtverschmutzung in den Städten

Zwei Veranstaltungen beschäftigen sich mit dem Thema Lichtverschmutzung.

Lichtverschmutzung bezeichnet das Phänomen, dass insbesondere durch Straßenbeleuchtung, Lichtreklame und Industriebeleuchtung in vielen Bereichen der Erde nachts keine natürliche Dunkelheit mehr herrscht. Die Lichtverschmutzung beeinträchtigt nicht nur astronomische Beobachtungen in einem erheblichen Ausmaß, sondern verändert auch die Lebensbedingungen vieler Tiere.

Freitag, 01.10.2021, 19:00 – ca. 20:30 Uhr

Bei einem Online-Stammtisch stellt uns Hans-Peter Lainer die Auswirkungen der Lichtverschmutzung vor. Gezeigt werden Beispiele aus Burghausen. Anschließend findet eine Diskussion über die Auswirkungen der Lichtverschmutzung und über Möglichkeiten die Lichtverschmutzung zu reduzieren, statt.

Diese Veranstaltung findet als Zoom-Meeting statt. Wenn Sie teilnehmen möchten, benötigen Sie einen Computer oder ein i-Phone mit Kamera und Mikrofon. Der Zugangscode für das Online-Meeting lautet: https://us02web.zoom.us/j/87495001342?pwd=aHEvYkVUaWVjdFVtWVBENXNwc3kvZz09

Samstag, 09.10.2021, 19:00 – ca. 21:00 Uhr

Bei einer Fahrradexkursion in Burghausen zeigt uns Hans-Peter Lainer Beispiele davon, wo Beleuchtung sinnvoll ist und wie sie gestaltet werden kann, um übermäßige Lichtverschmutzung zu vermeiden und wo übertriebene Beleuchtung überwiegend dazu beiträgt eine Lichtglocke über der Stadt zu erzeugen. Die Auswirkungen auf Mensch und Ökologie zeigt uns Hans-Peter Lainer auf der Fahrradtour innerhalb von Burghausen auf. Gestartet wird mit dem Fahrrad am Burgeingang auf dem Cura-Platz. Die Tour geht von dort auf die Burg, hier mit Blick auf Altstadt und Wöhrsee, dann Richtung  Marktler Straße zur Industrie im Norden. Im Gewerbegebiet Lindach endet die Exkursion. Bei Regen entfällt die Exkursion.

Treffpunkt: Burghausen-Burgeingang, Curaplatz

Eine Anmeldung für die Fahrradexkursion mit Angabe der Personenzahl, Name, Ort und E-Mail-Adresse / Telefon-Nr. ist erforderlich.

Zur Anmeldung

Über die Homepage des BUND Naturschutz werden aktuelle Terminänderungen oder Coronaauflagen etc. bekanntgegeben.