Zu Gast bei Frosch & Co.

Es war zwar bewölkt, aber warm und trocken. Über 60 Erwachsene und Kinder hatten sich am Treffpunkt eingefunden und zogen mit uns ins Feuchtbiotop des BUND Naturschutz. Das Biotop umfasst drei Teiche, die hintereinanderliegen, miteinander verbunden sind und vom Reichachbach gespeist werden. Die hohe Anzahl an Kindern führte bald dazu, dass der Informationsteil, den Dipl. Biologin Ines Hager vorbereitet hatte, stark eingekürzt werden musste. So verlagerte sie sich aufs Keschern und auf individuelles Beantworten aller Fragen und Erklären der jeweiligen Funde. Unter anderem wurden Wasserschnecken, Wasserkäfer, Köcherfliegen, teilweise recht große Libellenlarven und natürlich jede Menge Erdkröten-Quappen gebracht und in Wassergläsern und im aufgestellten Aquarium allen zum Anschauen bereitgestellt. Frösche waren nicht soviele da wie sonst, aber ein paar kleine Wasserfrösche entgingen den Kescherkindern dennoch nicht. Wasserfrösche gehören, wie auch der Seefrosch zu den Grünfröschen, während der gefundenen Springfrosch zu den Braunfröschen gehört, wie auch der Grasfrosch.

Kinder und die meisten Erwachsenen hatten trotz des Gewusels ihren Spaß und haben den Nachmittag genossen. Die Kinder waren unermüdlich und wollen auf jeden Fall wiederkommen – z.B. nächsten Samstag zum Umwelttag an der Herrenmühle.

Gerne – Wir freuen uns.

Wir sagen vielen Dank an Ines Hager für ihren tollen Einsatz!

Ines Hager keschert für uns
Alle Funde werden ausgestellt und erklärt
Die Fundgläser waren immer umlagert
Keschern am Teichrand
Was habe ich denn da gefunden?
Gruppe am hinteren Teich
Beschreibung der Merkmale des Wasserfroschs
Junger Wasserfrosch - gehört zu den Grünfröschen
Springfrosch gehört zu den Braunfröschen
Das Aquarium war am Ende gut gefüllt Alle Tiere wurden wieder zurück ins Wasser entlassen.
Junger Wasserfrosch ließ sich auf der Hand halten
Vom Bieber abgenagter Baumstamm am Bahndamm